Swisscom 5G-Antenne, Luzern

Die IT-Systeme einer Bank müssen hochverfügbar, sicher und gleichzeitig für eine schnelle Modernisierung bereit sein. Die Kosten sollten jedoch so niedrig wie möglich bleiben und die Komplexität sollte nicht vom wesentlichen Kerngeschäft ablenken. Angesichts dieser Herausforderungen haben viele Schweizer Kantonsbanken beschlossen, ihre IT auf die Bankensysteme Avaloq oder Finnova zu migrieren und die damit verbundenen operativen Aufgaben auszulagern. Dazu gehören die Aargauische, die Basler und die Basellandschaftliche Kantonalbank.

Die drei kantonalen Banken haben ihre Kernbankensysteme seit über 10 Jahren von Swisscom betrieben und weiterentwickelt. Es gibt auch andere Dienstleistungen wie den Betrieb von IT-Workstations oder die Abwicklung standardisierter Geschäftsprozesse wie Zahlungsverkehr oder Wertpapierverarbeitung. Alle drei Banken haben diese langfristige Partnerschaft nun um weitere fünf Jahre verlängert.

Swisscom Enterprise Service Cloud

Die Basler Kantonalbank und ihre Tochter Bank Cler übergeben ebenfalls zwei neue Aufträge an Swisscom: Erstens setzt Basler zunehmend neue Maßstäbe für seine IT-Infrastruktur in der Swisscom Enterprise Service Cloud. Andererseits wird mit der Verarbeitung von Wertpapieren ab 2021 ein Großauftrag Business Process Outsourcing an Swisscom gehen. Benjamin Hohler, Leiter Banking Operations bei der Basler Kantonalbank, erklärt diesen Schritt:

«Swisscom überzeugt durch hohe Servicequalität und Kundenorientierung und ist daher ein perfekter Partner für BKB und Bankangestellte. Ich bin auch davon überzeugt, dass wir gemeinsam mit Swisscom die Verarbeitungsprozesse auch in Zukunft weiterentwickeln können. »

Der langjährige Leiter BPO Operations von Swisscom, Toni Di Domenico, ist sehr erfreut:

" Es ist schön, dass BKB und Bankangestellter zu uns zurückkehren und unser Abrechnungsvolumen in Das Wertpapiergeschäft wächst um rund 15 Prozent. "

Ausschlaggebend für die Vertragsverlängerung war ein attraktives Gesamtpaket bei allen drei Banken zu einem fairen Preis und Vertrauen in einen langjährigen Partner. "Dank des Beitrags von Swisscom verfügt die AKB heute über eine solide technische und organisatorische Basis und ist bereit für die zukünftigen Herausforderungen der Digitalisierung", erklärt Stefan Weber, Leiter IT Services bei der Aargauischen Kantonalbank.

"Innovation sichert uns die Existenz und die Erträge von morgen. IT spielt hier eine wichtige Rolle. Darüber hinaus ist ein stabiler IT-Betrieb eine Grundvoraussetzung, um unsere Kunden zuverlässig bedienen zu können"

sagt Patrick Sulzer, Leiter von IT bei der Basellandschaftlichen Kantonalbank.

Quelle:







Prima dieser Artikel veröffentlichte
[ENGLISH]