Schoggitaler haben in der Schweiz eine lange Tradition. Seit 1946 setzen sich der Schweizer Heimatschutz und Pro Natura mit dem Verkauf von Schoggitalern gemeinsam für die Erhaltung von Lebensgrundlagen in der Schweiz ein. Der Taler wiegt 28 Gramm und hat einen Durchmesser von 8 cm. Und auch die Swissair und später die Swiss verteilten Fünflieber Stücke und auch Goldbarren aus Schokolade an ihre Kunden. Und nun hat der User „TheKayleMain“ ein Bild auf Reddit geteilt. Angeblich verkauft die Walmart-Filiale in seiner Nähe Bitcoin in Schokoladenform.

Wieviele sogenannte Schoggibitcoins es gibt steht in den Sternen. Tatsache ist, Walmert wird pro Woche insgesamt von 270 Kunden besucht und besitzt insgesamt 11’700 Filialen in mehr als 28 Ländern. Da Schokolade allgemein beliebt ist, kann dies helfen die Akzeptanz und den Bekanntheitgrad zu steigern. Allerdings ist ja Schokolade nicht gerade gesund für die Zähne. Daher wurde in den Reddit-Kommentaren auch vermutet, dass diese Schokobitcoins Werbung für die sogenannte Dentacoins sein könnten. Natürlich ist diese Diskussion nicht ganz ernsthaft gemeint. Aber wer weiss, vielleicht führt sie ja dazu, dass auch im Schokoladen und Kryptoland Schweiz bald mal Schokobitcoins erhältlich sind. Die Confisserie Bachman hat ja im Frühling jeweils die Happy Bitcoin Mining Hasen im Angebot. Vielleicht gibt’s sowas ja auch bald bei Migros oder Coop, wir werden es sehen.

Quelle

>> Walmart Begins Selling Bitcoin Candy Coins