Skip to content
Effizient die neuen Ethereum Kaufen



  Dezentrale Finanzen - kurz Defi - sind seit letztem Jahr Gegenstand intensiver Diskussionen in der Blockchain-Szene.

Laut Andreas Antonopoulos ist dezentrale Finanzierung der beste Weg, um mit Bitcoin ein passives Einkommen zu erzielen. Auf DeFi-Plattformen können Sie ohne Zwischenhändler Geld und Münzen ausleihen, verleihen und sparen. DeFi birgt auch Risiken. Und diese sind nicht zu klein, die Technologie ist noch (zu) neu.

Ist DeFi die nächste große Blase?

DeFi steht für Decentralized Finance und beschreibt ein spezielles Ökosystem im Bitcoin-Bereich. DeFi basiert normalerweise auf intelligenten Verträgen. Die derzeit wichtigste Blockchain-Lösung für DeFi-Anwendungen ist Ethereum. Interessenten finden bereits zahlreiche dezentrale Anwendungen (DApps), die sich auf den Finanzsektor konzentrieren.

Die DeFi-Bewegung übersetzt traditionelle Finanzprodukte in die Open-Source- und dezentrale Welt, wodurch die Notwendigkeit von Vermittlern entfällt. Dies senkt die Kosten und erhöht auch die Sicherheit. Es sind keine Dritten mehr beteiligt, die Zugriff auf die Mittel oder Algorithmen haben. Die Technologie ist jedoch noch neu und daher derzeit eher für erfahrene Anwender geeignet. Einfache und verständliche Anwendungen werden sicherlich sehr bald auf den Markt kommen.

Fazit

DeFi scheint der nächste große Hype im Bitcoin-Bereich zu sein. Ja, DeFi ist bereits zu einer Art Mini-Blase geworden. Börsen wie Coinbase befeuern weiterhin den Hype. Unter anderem bestand eine große Nachfrage nach dem zusammengesetzten Token, das Coinbase unerwartet auflistete. DeFi ist definitiv ein heißes Thema. Es gab aber auch einige große Hacks und Skandale. Wer hier investieren will, braucht Nerven. Oder um es mit den Worten von Warren Buffet auszudrücken: Kaufen Sie nur das, was Sie verstehen!







Prima dieser Post wurde geschrieben von
[ENGLISH]

Scroll To Top