Coinwelt RSS-Feed
Eine italienische Aufsichtsbehörde hat die Tätigkeit für verschiedene Geschäftsstellen von OneCoin eingestellt. Bei den Kapitalanlagen der Kryptowährung soll es sich um einen Betrug handeln. Im vergangenen Monat hatte die italienische Kartellbehörde, eine eigenständige und regierungsunabhängige Organisation mit Fokus auf dem Verbraucherschutz, eine „vorsorgliche Aussetzung“ angeordnet. Die Kartellbehörde in Italien wird durch das Ministerium für wirtschaftliche …
Der Beitrag Italienische Behörde ergreift harte Maßnahmen gegen OneCoin erschien zuerst auf Coinwelt.de.
Source: Coinwelt