Skip to content
Effizient die neuen Ethereum Kaufen


Ab sofort gibt es in der Schweiz offiziell das Berufsbild des «guten Hackers». Unter bundesrätlicher Teilnahme ist nämlich die neue Berufsprüfung für Cyber Security Specialists mit eidgenössischem Fachausweis lanciert worden.

Dieser Tage ist die neue Berufsprüfung für Cyber Security Specialists mit eidgenössischem Fachausweis offiziell lanciert worden. Bundesrätin Viola Amherd, Vorsteherin des eidgenössischen Departements für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport VBS, eröffnete den Anlass mit rund 100 geladenen Gästen aus Bildung, Wirtschaft, Verwaltung und Armee. In ihrer Eröffnungsrede strich die Magistratin die Bedeutung von Cyber-Fachkräften für die Schweiz hervor.

«Cyber Security Specialists leisten einen wesentlichen Beitrag zum Schutz der Wirtschaft, Staat und Gesellschaft unseres Landes, indem sie Manipulationen aus dem Cyber-Raum feststellen und abwehren»

Bundesrätin Viola Amherd, Vorsteherin VBS

ICT-Berufsbildung Schweiz prüft die künftigen White Hats

Die notwendigen Fähigkeiten der gefragten Fachkräfte werden in der neu lancierten Berufsprüfung für Cyber Security Specialists mit eidgenössischem Fachausweis von ICT-Berufsbildung Schweiz – und damit von einer unabhängigen Instanz – geprüft. «Cyber Security Specialists bewegen sich in einem hochsensiblen Arbeitsfeld. Deshalb sind eidgenössische Zertifikate, welche unabhängig geprüfte Handlungskompetenzen ausweisen, enorm wertvoll», betonte Bundesrätin Amherd.










Prima dieser Artikel kommt von

Scroll To Top