Die UEFA-Europameisterschaft 2020 gilt als die größte Europameisterschaft aller Zeiten. Insbesondere die Kartennachfrage übertrifft alle bisherigen Meisterschaften. Die UEFA nutzt diese Tatsache und kündigte an, dass sie das Fanerlebnis mit einem auf der Blockchain basierenden Ticketingsystem revolutionieren möchte.

Das neue Ticketingsystem basiert auf der neuesten Technologie der Blockchain. Machen Sie den Eingang zum Stadion reibungsloser und sicherer. Es sollte sowohl eine sichere Verteilung der Tickets ermöglichen als auch Doppelarbeit der Tickets vermeiden. Beispielsweise werden die QR-Codes der Tickets nur über Bluetooth aktiviert, wenn sich die Zuschauer dem Stadion nähern.

Reibungsloser Test mit 110.000 Tickets

Das neue Projekt basiert auf einem erfolgreichen Testlauf, der im Juni 2019 in der UEFA Nations League stattfand. 110.000 Tickets für insgesamt vier Spiele wurden verkauft, die Tickets wurden per Handy geliefert.
Fans, die bereits Tickets für die Europameisterschaft gekauft haben, sollten die UEFA Euro Mobile Ticket App als Mobile Tickets nutzen. Die App wird voraussichtlich Ende Mai 2020 veröffentlicht und wird voraussichtlich mehr als eine Million Mobiltelefontickets liefern.

Blockchain-Technologie reduziert den Papierverbrauch

Der Wechsel von Papiertickets zu mobilen Tickets ist zunächst auf die enorme Nachfrage zurückzuführen. Bisher sind rund 28 Millionen Ticketanfragen eingegangen. Darüber hinaus kommen die Anfragen aus mehr als 20 verschiedenen Ländern. Die mobile Ticketlösung vereinfacht somit den weltweiten Ticketverkauf und kann den Verkauf erheblich unterstützen.

Darüber hinaus hat sich die UEFA verpflichtet, die Nachhaltigkeit der UEFA Euro 2020 zu unterstützen. In Kombination mit der Blockchain-Technologie sollen die mobilen Tickets zur Reduzierung von Papiertickets beitragen. Nachdem die Fans ihre Tickets heruntergeladen haben, müssen sie sie nur noch über Bluetooth aktivieren. Dies sollte automatisch erfolgen, sobald sich die Zuschauer dem Stadion nähern.