Effizient die neuen Ethereum Kaufen

Deutschlands Paydirekt vor dem aus – Geht bald auch Twint unter?

Paydirekt ist sozusagen das Twint und Paymit von Deutschland: Ein Bezahlsystem der deutschen Banken. Aber sehr kartellartig, von Deutschen Banken für Deutsche. Also eine Art Twint. Eine Bezahlapp für die Banken ohne Rücksicht auf Kunden. Denn diese hätten gerne eine Schnittstelle zu PayPal, Bitcoin usw. Aber das wurde nicht gemacht, da dies nicht im Interesse der Banken ist. Und nun der Hammer: Paydirekt verliert Partner wie die ING Deutschland, die Hypovereinsbank, die deutsche Santander sowie weitere private Banken.

Die genannten Unternehmen haben ihre Anteile auf Ende 2019 gekündigt. Nach außen hin heißt es, die Institute hätten sich an der komplexen Governance-Struktur des deutschen Paypal-Klons gestört. In Wirklichkeit, so in einem Artikel auf dem Deutschen Fintech-Blog „finanz-szene.de“, fehle es eher an der Bereitschaft, sich an der anstehenden Funding-Runde zu beteiligen. Noch in diesem Jahr sollen Gespräche über eine Finanzspritze in dreistelliger Millionenhöhe anstehen.

Insgesamt halten die Partner, die Paydirekt den Rücken kehren wollen, elf Prozent der Anteile. Noch ist unklar, was mit diesen passieren soll. Denkbar ist, die offenen Anteile auf die Deutsche Bank und die Commerzbank aufzuteilen. Die beiden Banken wollten sich dazu jedoch nicht äußern.

Paydirekt ist ein Online-Zahlungsdienst, der 2015 von einer Reihe deutscher Banken und Sparkassen ins Leben gerufen wurde. Für größere Händler ist Paydirekt ein Bezahlverfahren unter vielen. Der Dienst konkurriert direkt unter anderem mit der US-Firma Paypal. Kunden der betroffenen Banken sollen den Dienst aber weiter nutzen können.

Und nun die alles entscheidende Frage: Wird dies auch dem Schweizer Bankenkonsrukt Twint passieren? Twint ist ok, solange man sich innerhalb der Schweiz bewegt. Aber Twint ist ein Konstrukt der Banken, gegen Apple-, Android- und Samsungpay. Ohne Rücksicht auf die Kunden, ohne Schnittstelle zu PayPal, Skrill oder Bitcoin. Werden die Kunden und Partnerbanken bei Twint bald abspringen? Es bleibt in jedem Fall spannend!

Quellen

>> Kleine Banken geben Paydirekt-Anteile ab
>> War’s das mit Paydirekt?
>> Paydirekt unter Druck: Einige Banken wollen aussteigen







Vielen Dank dieser Inhalt stammt von

(6 x gelesen, 1 tägliche Besuche)
Spread the love