Skip to content
Effizient die neuen Ethereum Kaufen



  Bitpanda ist AML5-konform

Wie Bitpanda in einem kürzlich erschienenen Newsletter (*) zu Beginn des Jahres schrieb, hat die Wiener Bitcoin-Börse alle neuen EU-Geldwäschereigesetze vollständig umgesetzt . Pünktlich zum von der EU festgelegten Termin, dem 10. Januar 2020, hat Bitpanda, Europas führende Handelsplattform für digitale Vermögenswerte, damit begonnen, alle erforderlichen Schritte frühzeitig umzusetzen, um die Einhaltung der neuen Richtlinie sicherzustellen. Als Zahlungsdienstleister mit einer PSD2-Lizenz erfüllen wir somit die Sorgfaltspflicht gegenüber unseren Nutzern und gewährleisten die maximale Sicherheit unserer Nutzer & # 39; Salden unter soliden rechtlichen Rahmenbedingungen.

Wie wirkt sich AML5 auf Sie aus?

Wenn Sie Ihr Konto bereits bestätigt haben, können Sie alle unsere Dienste wie gewohnt nutzen. Sie können Ihren Bestätigungsstatus in den Einstellungen Ihres Bitpanda-Kontos sehen.

Was ist AML5?

Die 5. Geldwäscherichtlinie (AML5) verschärfte die Anforderungen für anonymes E-Geld und unterwarf Plattformen und Geldbörsenanbieter dem EU-Geldwäscherecht für Kryptowährungen. Am 19. Juni 2018 wurde die 5. Geldwäscherichtlinie (AML5) im Amtsblatt der EU veröffentlicht. Die neue Richtlinie tritt am 9. Juli 2018 in Kraft und muss von den Mitgliedstaaten bis zum 10. Januar 2020 umgesetzt werden.

GwG5: Verschärfung der Anforderungen an elektronisches Geld

Die 5. Geldwäscherichtlinie verschärfte die Anforderungen weiter Unter wem E-Geld-Produkte anonym ausgegeben werden dürfen:

  • Die Betragslimits für anonymes E-Geld werden weiter gesenkt. Der maximale Aufladebetrag für anonymes E-Geld wird von 250 EUR auf 150 EUR gesenkt. Außerdem beträgt der maximale Betrag im Verhältnis zur Rückzahlung in bar nur noch 50 EUR. Für deutsche E-Geld-Emittenten ändert dies nichts. In § 25i KWG hat der deutsche Gesetzgeber die Betragsgrenzen bereits auf 100 Euro oder 20 Euro festgesetzt, was weit unter den neuen europarechtlichen Grenzen liegt.
  • Die Verwendbarkeit anonymer E-Geld-Produkte für Online-Zahlungen ist jedoch stark eingeschränkt, Online-Zahlungen mit anonymen E-Geld-Produkten sind zukünftig nur noch bis zu 50 Euro möglich. Diese Einschränkung dürfte viele E-Geld-Produkte weniger attraktiv machen.
  • Schließlich können Acquirer Zahlungen mit anonymen Prepaid-Karten aus einem Drittland nur bearbeiten, wenn sie in einem Drittland mit vergleichbaren Einschränkungen ausgestellt wurden.

Innovationen im Zusammenhang mit Kryptowährungen

Die 5. Geldwäscherichtlinie erweitert den Anwendungsbereich des Geldwäschereigesetzes auch auf Kryptowährungen wie Bitcoin oder Ripple. Insbesondere Betreiber von Plattformen, über die Kryptowährungen gehandelt werden, sowie Anbieter von Brieftaschen für Kryptowährungen sind künftig zur Einhaltung des Geldwäschereigesetzes verpflichtet. Sie unterliegen daher der Geldwäschebekämpfung und insbesondere den KYC-Verpflichtungen.

Bitpanda verschenkt CHF 10 Gutscheine für jede neue Registrierung:







Scroll To Top