Im Moment ist die Bitcoin-Rate relativ ruhig. Das muss nicht lange dauern und könnte auch die Ruhe vor dem Sturm sein. In dieser Analyse schauen wir uns die vergangene Woche an und wagen auch eine Voraussicht. Welche Faktoren könnten dazu beitragen, dass der Preis bald explodiert?

Ein Ausbruch ist möglich.

Zunächst eine kurze Zusammenfassung der Preisentwicklung: Am vergangenen Montag stieg der Preis auf über 12.000 USD. Die Kryptowährung konnte dort jedoch nicht lange halten. Jetzt ist der Preis wieder in dem Dreieck, das sich Anfang August gebildet hat. Sie können dies in der folgenden Grafik sehen, in der jede Kerze vier Stunden darstellt.

Wenn der Preis aus dem Dreieck ausbricht, ist der Preisanstieg oder -abfall so groß wie die Öffnung des Dreiecks auf der linken Seite. In diesem Fall könnte der Preis bis zu 13.300 USD betragen. Sie sehen dies an der grünen Linie.

Umgekehrt könnte der Preis bei einem Preisverfall auf 10.400 USD fallen. Sie sehen dies an der roten Linie in der Grafik. Dazwischen gibt es eine kleine Unterstützung bei 11.400 US-Dollar. Dies wird durch die orange Linie angezeigt.

Der Verkaufsdruck an den Börsen sinkt.

Der Preis könnte sich daher in beide Richtungen entwickeln. Nach Angaben verschiedener Analyseunternehmen gibt es jedoch genügend positive Signale. Zum Beispiel zeigen die Zahlen von Glassnode, dass Börsen immer weniger Bitcoin haben. Langfristig ist dies ein gutes Zeichen für den Bitcoin-Preis. Dies kann bedeuten, dass Anleger weniger an Börsen handeln und ihre Münzen länger behalten.


Herrlich sowas dieser Inhalt wurde geschrieben von
[ENGLISH]