Afrika wird bei der globalen Bitcoin- und Krytowährungsrevolution definitiv nicht vergessen. In vielen Ländern des afrikanischen Kontinents gibt es eigenen wachsenden Kryptowährungsmarkt. 2017 stieg die Nachfrage nach Bitcoins in Nigeria um rund 1500 Prozent, auf dem zweiten Platz liegt China. Die Situation führt zur Etablierung zahlreicher Kryptowährungsmarktdienste, die beispiellose Jahresumsätze geniessen.

Der Kryptomarkt hat auch erwähnenswerte Auswirkungen auf den Überweisungsmarkt in Afrika. Dienste wie NairaEx haben einen ziemlich guten Auftakt auf den 21 Milliarden USD schweren nigerianischen Überweisungsmarkt hingelegt. Kryptowährungen verlangen geringere Gebühren als konventionelle Dienstleistungen und sind daher bei vielen Bürgern beliebt. Laut UnBlock ist einer der grössten Treiber für die wachsende Bitcoin- und Kryptoadaption in Afrika die volatile Natur nationaler Währungen zahlreicher afrikanischer Länder.

Quelle