Effizient die neuen Ethereum Kaufen

Abra App ermöglicht Ein- und Auszahlungen mit Bitcoin Cash

Nutzer der Krypto-Börse und Wallet-App Abra können nun Ein- und Auszahlungen mit der Kryptowährung Bitcoin Cash (BCH) tätigen. Außerdem veröffentlichte Gründer und Geschäftsführer Bill Barhydt ein Videochat mit Roger Ver über die Kryptowährung.

Abra fügt Bitcoin Cash hinzu

Wie Abra am Mittwoch bekannt gab, wird die Wallet-App und die Börse zukünftig Bitcoin Cash akzeptieren. Somit können Kunden nun auch Ein- und Auszahlungen in der Kryptowährung durchführen. Die Nutzer der App konnten bereits Bitcoin, Litecoin, Banküberweisungen und Kreditkarten als Zahlungsmittel in der App nutzen. Nun können solche Zahlungen auch von jeglichen Bitcoin Cash Wallets auf der ganzen Welt stattfinden.

In einer Stellungnahme erklärte die Geschäftsführung das Konzept hinter BCH. „Befürworter größerer Blöcke, einschließlich der Gründer von Bitcoin Cash, argumentieren, dass die vergrößerte Blockgröße wichtig ist, um den Bitcoin Code an die originale Version, die in dem White Paper, welches von Bitcoins Gründer Satoshi Nakamoto geschrieben wurde, erklärt wurde, anzubinden.“

Abra ein Wallet für alle?

Abra hat es sich zum Ziel gesetzt den Kauf von Kryptowährungen so einfach wie möglich zu gestalten. Deshalb dient die App als Wallet und als Börse gleichzeitig. Nutzer können insgesamt 28 Kryptowährungen und 50 herkömmliche Währungen kaufen, verkaufen und verwalten. Es handelt sich bei der App um eine Peer-to-Peer-Plattform, das heißt, dass kein Zwischenhändler jemals im Besitz der Anlagen ist oder zur Verwaltung der Coins eingesetzt wird.

Bill Barhydt gründete das Unternehmen hinter der App 2014. Bereits vorher war er an Kryptowährungen interessiert und arbeitete unter anderem bei Netspace. Zu den Investoren der App gehören American Express Ventures, First Round Capital, Foxconn Technology, Arbor Ventures, Lerer Hippeau, RRE Ventures, Silver8 Capital und weitere. Erst in der letzten Woche bestätigte das Unternehmen ebenfalls Zahlungen aus dem europäischen Zahlungsraum (SEPA) zu akzeptieren. Damit können nun Kunden aus insgesamt 35 Ländern die App nutzen.

Image via Unsplash

Corinna ist die Chefredakteurin von Coinwelt. Seit 2016 dreht sich ihre Welt um Kryptowährungen und die Blockchain. Es vergeht kein Tag, an dem Corinna sich nicht darüber ärgert, dass sie nicht gleich am ersten Tag in Bitcoin investiert hat. Besonders spannend findet sie die internationale Rechtslage für Währungen wie Bitcoin. Für die Zukunft hofft sie auf eine positive Haltung der Gesetzgeber und klare Gesetze im Umgang mit digitalen Coins.


Vielen Dank dieser Artikel schrieb

(6 x gelesen, 1 tägliche Besuche)
Spread the love